Infos & Normen zu Sicherheitsschuhen

Die neuen Normen EN SO 20345 und EN ISO 20347 bestimmen heute die Zertifizierung von Sicherheits- und Arbeitsschuhen. Es ist jedoch zu beachten, dass die nach den vorherigen Normen EN345 et EN347 zertifizierten Produkte nachwievor auf dem europäischen Mark erhältlich sind..

In der Tat hat eine Prüfungsbescheinigung des Typs CE keine Gültigkeitsbeschränkung. So kann z. B. ein vor 10 Jahren zertifiziertes Produkt immer noch auf den Markt gebracht werden, sofern dieses identisch ist und die Kennzeichnung nicht verändert wurde.

EN ISO 20345 :
Spezifizierung von Sicherheitsschuhen bei professioneller Anwendung. Diese Norm bestimmt in Anlehnung an die Norm EN ISO 20344, die grundlegenden und zusätzlichen (fakultativen) Anforderungen an Sicherheitsschuhe im beruflichen Anwendungsbereich.

Diese Sicherheitsschuhe verfügen über Vorrichtungen um den Tragenden vor aus Arbeitsunfällen resultierenden Verletzungen zu schützn, die in industriellen Umgebungen vorkommen können. Daher sind die Sicherheitsschuhe mit Schutzkappen ausgestattet, um Schutz voe Stöβen auf dem Niveau von 200 Joule zu gewähren.

EN ISO 20347 :
Spezifizierungen von Arbeitsschuhen im professionellen Gebrauch. Diese Schuhe unterscheiben sich von Sicherheitsschuhen in dem Punkt, dass sie Über keine Sicherheitskappe gegen Stöβe und Druckbelastung verfügen.